Schließen

Sitemap und Suche

Herbstfarbe Festzug
und 8 weitere saisonale Wunder Lapplands.

Pallas-Yllästunturi Nationalpark

Pallas-Ylläs-Nationalpark

Der von den Besucherzahlen her beliebteste Nationalpark Finnlands, der Pallas-Ylläs-Nationalpark, bezaubert seine Besucher durch die vielseitige Natur. Jedes Jahr kommen in die Region eine halbe Millionen Gäste und für die meisten ist ein Besuch Teil der jährlichen Urlaubs- und Reisepläne.

Aufeinandertreffen von Natur und Kultur

Auf den Fjälls und in den Wäldern des Nationalparks treffen die Natur des Südens und des Nordens aufeinander. Naturgeografisch liegt der Pallas-Ylläs-Nationalpark in den Grenzregionen vom hohen Norden (Peräpohjola), Wald-Lappland und Fjäll-Lappland. Hier treffen auch dir bäuerliche Kultur des hohen Nordens und die Kultur der Rentierzucht aufeinander.

Der Pallas-Ylläs-Nationalpark wurde drittgrößter Nationalpark Finnlands, als der Pallas-Ounastunturi-Nationalparkt und das Aakenus Naturschutzgebiet im Jahr 2005 zusammengeführt wurden.

Der direkt neben dem touristischen Zentrum von Ylläs liegende Park ist von der Fläche her der drittgrößte Finnlands. Die der größte Teil der Loipen von Ylläs und Umgebung sowie Wanderwege verlaufen durch die felsige Landschaft des Nationalparks. Die Routen sind sowohl für Anfänger, Familien als auch für erfahrene Wanderer geeignet.

Das Naturzentrum Kellokas in Äkäslompolo ist für die Besucher das ganze Jahr über geöffnet.